Ausführliches Inhaltsverzeichnis der Ausgabe „Tierversuche verbieten?“

Das nachfolgende ausführliche Inhaltsverzeichnis (Entwurf) soll Dir einen Einblick in den Inhalt der ersten Ausgabe „Tierversuche verbieten?“ geben.

Unterstrichen: Inhaltliche Abschnitte des Heftes
Fettschrift: Artikel
Normalschrift: Überschriften von Artikelabschnitten

Editorial

These

Ärzte gegen Tierversuche e. V.: Tierversuche verbieten!

 

Geschichte

Naturwissenschaftliches Interesse als Antriebsfeder

Die Anfänge der modernen Impfung: Menschenversuch und Tierversuch
– Ein Menschenversuch legt den Grundstein für die moderne Impfung
– Die Anfänge der Bakteriologie
– Milzbrand- und Tollwutimpfstoff
– Diphtherieserum
– Impfung mit Toxoiden

 

Ethik

Biblische und theologische Aspekte

Die Einstellung zum Tier
– Tierversuch statt Menschenversuch – ethisch vertretbar?
– René Descartes: Tiere als „Maschinen“
– Das Tier als gefühlloses Wesen? – Descartes missverstanden
– Jeremy Bentham und Humphry Primatt: Die Empfindungs- und Leidensfähigkeit von Tieren ist Verhaltensmaßstab
– Immanuel Kant: Schonende Behandlung von Tieren als moralische Pflicht
– Albert Schweitzer: Ehrfurcht vor dem Leben
– Peter Singer: Die Interessen der Tiere berücksichtigen
– Tom Regan: Rechte für Tiere!
– Andrew Linzey: Tierversuche als widergöttliche Opfer

 

Recht und Wirtschaft

Genehmigungsverfahren für Tierversuche in Deutschland
– Was sind Tierversuche?
– Zulässigkeit von Tierversuchen
– Prüfung des Versuchsvorhabens

Vermeiden, vermindern und verbessern: Das 3R – Prinzip als Grundlage der Tierversuche
– Tierversuche hinter verschlossenen Türen
– Unterschiedliche Schweregrade der Tierversuche
– Das 3R-Prinzip
– Abschaffung der Tierversuche statt 3R-Prinzip

Die Umsetzung der Tierversuchsrichtlinie
– Der Tierschutz als Staatsziel
– Die EU-Tierversuchsrichtlinie von 2010
– Kriterien der Einschränkung eines Grundrechtes
– Die besondere Bedeutung des Gesundheitsschutzes
– Kritik an mangelhafter Umsetzung der EU-Tierschutzbestimmungen in deutsches Recht

Versuchstiere in Deutschland
Zahl und Verwendungszwecke
– Trends

Tierversuche für Kosmetika
– Vermarktungsverbot von an Tieren getesteten Kosmetika
– Der lange Weg zum Vermarktungsverbot
– Einschränkung oder Förderung der Forschung?
Kein endgültiger Schlussstrich unter Tierversuchen für Kosmetika

Finanzielle Aspekte der Tierversuche

Übertragbarkeit von Tierversuchen
– Hohe Durchfallquote von Medikamenten beim Test am Menschen
– Die vorklinische und die klinische Testphase
– Die vorklinischen Tests bilden nur unzureichend die Reaktionen im menschlichen Körper ab
– Fachgerechte Durchführung von Tierversuchen erforderlich
– Die zentrale Bedeutung eines sorgfältigen Versuchsprotokolls

 

Blick ins Ausland

Einsatz für Lehrmethoden ohne Tierleid in Osteuropa
– Überzeugungsarbeit in Usbekistan und Kirgisien
– Ausreichende Ausstattung als Voraussetzung für Lehre ohne Tierleid
– Verträge in fünf Ländern
– Lehrmittel in der Landessprache

 

Alternativen

Ausbildung ohne Tierversuche und Tierverbrauch
– Tierversuche und Tierverbrauch zu Studienzwecken
– Lehrmethoden sind je nach Universität und Lehrkraft unterschiedlich
– Der Froschversuch
– Durchführung des Froschversuchs bei geringerem Tierverbrauch
– Möglichkeiten, den Froschversuch zu ersetzen
– Die Computerprogramme SimNerv und SimMuscle
– Tierversuche und Tierverbrauch sind in der Ausbildung nicht unbedingt nötig

Tierversuchsfreie Prüfung der Giftigkeit
– Haushaltsprodukte bei Forderung nach Verbot von Tierversuchen im Blick
– Tierversuche sind nach Chemikaliengesetz vorgeschrieben
– Die Sicherstellung der Wirksamkeit und Sicherheit eines Inhaltsstoffes
– Tierversuchsfreie Untersuchung der Giftigkeit derzeit nur eingeschränkt möglich
– Die Vielfalt an Fragestellungen erfordert eine Vielfalt an Testmodellen
– Das ethische Problem der Gewinnung von Nährflüssigkeit für Zellkulturen
– Mangelnde Finanzierung hemmt die Forschung
– Beschleunigung und Vereinheitlichung der Zulassung von Alternativmethoden erforderlich
– Produktverantwortung seitens der Hersteller hilft kurzfristig Tierversuche vermeiden

Hirnforschung anhand von Affen
– Die besondere ethische Relevanz von Tierversuchen an Affen
– Verschiedene Arten von Primaten
– Gründe für die rechtliche Sonderstellung der nichtmenschlichen Primaten, insbesondere Menschenaffen
– Ziele der Grundlagenforschung

– Anhand von Affen der Funktionsweise des menschlichen Gehirns auf der Spur
– Bildgebende Verfahren als Ersatz für Affenversuche? Möglichkeiten und Grenzen
– Erforschung und Linderung von Morbus Parkinson
– Datenanalyse mittels Computersimulation
– Testung von Parkinson-Medikamenten anhand von Zellkulturen

Krebsforschung ohne Tierversuche – ein schwieriges Unterfangen
– Volkskrankheit Krebs
– Wie entsteht Krebs?
– Die Ursachen von Krebs
– Die herkömmliche, ungezielte Krebsbehandlung: Operation, Bestrahlung und Chemotherapie
– Gezielte Therapien
– Immuntherapien zur Stärkung der körpereigenen Abwehr
– Der Boom der Krebsmäuse
– Verknüpfung von Mikrosystemtechnik mit 3D-Zellkulturen

Zulassung neuer Testmethoden für Impfstoffe – europaweit geregelt
– Impfungen zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten
– Das Immunsystem
– Die aktive und passive Schutzimpfung
– Die Zulassung von Impfstoffen
– Das Europäische Arzneibuch
– Die Verfeinerung und Reduzierung der Tierversuche bei der Testung von Tollwutimpfstoffen
– Eine neue tierversuchsfreie Testmethode für Tetanusimpfstoffe im Ringversuch
– Vermeidung von Tierversuchen durch Impfverzicht

Fischversuche zum Schutz der Fischbestände und zur Sicherung der Welternährung
– Ernährungsversuch für effektivere Fischzucht
– Aquakulturen auf dem Vormarsch
– Das Futterproblem
– Alternativen zum Fischmehl
– Verzicht auf Aquakulturen als Lösung?

 

Fazit

 

Aus Parteien und Verbänden

Abstimmungsverhalten der Parlamentarier(innen)

Positionen der Parteien und Verbände

 

Bitte unterstütze die Zeitschrift Gute Argumente, damit sie ins Leben gerufen werden kann:
https://www.startnext.com/argumente-zeitschrift

Beispielartikel: Genehmigungsverfahren für Tierversuche in Deutschland

Genehmigungsverfahren für Tierversuche in Deutschland

Tierversuche stellen einen gravierenden Eingriff in die Unversehrtheit von Tieren dar. Daher werden sie nur unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen. Zu den Voraussetzungen gehört gemäß dem deutschen Tierschutzgesetz insbesondere, dass sie „unerlässlich“ oder vorgeschrieben sind.

Was sind Tierversuche?

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wie Tierversuche definiert werden. Laut dem deutschen Tierschutzgesetz handelt es sich bei Tierversuchen um Eingriffe oder Behandlungen an Tieren, die der Beantwortung einer wissenschaftlichen Fragestellung dienen und die mit Schmerzen, Leiden oder Schäden für diese Tiere oder ihre Nachkommen einhergehen können.  Ebenso fallen die Veränderung des Erbguts von Tieren und die Zucht genetisch veränderter Tierlinien unter den Begriff des Tierversuchs, wenn die Nachkommen aufgrund der genetischen Veränderungen Schmerzen, Leiden oder Schäden erfahren können. Und schließlich gelten auch Eingriffe und Behandlungen an Tieren, die der Herstellung von Stoffen und Produkten (z. B. Antikörper), der Vermehrung von Organismen oder der Entnahme von Organen oder Geweben zu wissenschaftlichen Zwecken dienen, als Tierversuche.i Das Töten von Tieren allein zu diesen Zwecken gilt dagegen nicht als Tierversuch.ii „Beispielartikel: Genehmigungsverfahren für Tierversuche in Deutschland“ weiterlesen

Der inhaltliche Bogen von „Tierversuche verbieten?“

Jeder Ausgabe der Zeitschrift Gute Argumente soll der gleiche Aufbau zugrunde liegen. Daraus ergibt sich jeweils ein inhaltlicher Bogen, der in der ersten Ausgabe „Tierversuche verbieten?“ wie folgt aussieht:

These: Jede Ausgabe beginnt mit einer prägnanten These eines Vereins oder einer Partei. Diese These wird geprüft und bildet den roten Faden des Heftes. Bei „Tierversuche verbieten?“ ist es die These von Ärzte gegen Tierversuche e. V., dass Tierversuche grundsätzlich verboten werden sollen. „Der inhaltliche Bogen von „Tierversuche verbieten?““ weiterlesen