Der inhaltliche Bogen von „Tierversuche verbieten?“

Jeder Ausgabe der Zeitschrift Gute Argumente soll der gleiche Aufbau zugrunde liegen. Daraus ergibt sich jeweils ein inhaltlicher Bogen, der in der ersten Ausgabe „Tierversuche verbieten?“ wie folgt aussieht:

These: Jede Ausgabe beginnt mit einer prägnanten These eines Vereins oder einer Partei. Diese These wird geprüft und bildet den roten Faden des Heftes. Bei „Tierversuche verbieten?“ ist es die These von Ärzte gegen Tierversuche e. V., dass Tierversuche grundsätzlich verboten werden sollen.

Geschichte: In dieser Rubrik werden die historischen Aspekte des jeweiligen Themas behandelt. Von besonderem Interesse ist dabei die Frage, wie es zu den gegenwärtigen Verhältnissen gekommen ist. Bezüglich der Tierversuche wird den Anfängen nachgegangen, die in der Antike und im aufgeklärten naturwissenschaftlichen Forschergeist der frühen Neuzeit liegen.

Ethik: Gerade bei den Tierversuchen spielen ethische Aspekte eine große Rolle: Was unterscheidet Tiere von den Menschen? Welches Verhältnis haben wir zu Tieren? Und was folgt daraus im Hinblick auf die Zulässigkeit von Tierversuchen? Auch theologische Aspekte des Themas werden behandelt.

Recht und Wirtschaft: In dieser Rubrik geht es um den Ist-Zustand, insbesondere um rechtliche, aber auch um wirtschaftliche und andere Aspekte. Hinsichtlich der Tierversuche wird untersucht, wie Tierversuche definiert und wie sie durchgeführt werden. Es wird ein Blick auf die Umsetzung von EU-Recht geworfen und die zentrale Frage untersucht, ob Tierversuche auf den Menschen übertragbar sind.

Blick ins Ausland: Ein Blick über die Grenzen des eigenen Landes hinaus kann sehr lehrreich sein. Im Heft „Tierversuche verbieten?“ wird ein Blick nach Osteuropa und Zentralasien geworfen, wo die Ärzte gegen Tierversuche e. V. das Osteuropa-Projekt durchführen. Ziel ist ein Studium, das ohne Tierversuche und mit möglichst wenig Tierverbrauch auskommt.

Alternativen: Die Bezeichnung dieser Rubrik hängt von der jeweiligen Streitfrage ab. Bei „Tierversuchen verbieten?“ geht es darin um Alternativmethoden: Welche Alternativen zu Tierversuchen gibt es und inwiefern sind sie tatsächlich in der Lage, Tierversuche zu ersetzen? Hier wird auch der Frage nachgegangen, wie die Weichen gestellt werden müssen, damit sich die Alternativen stärker durchsetzen.

Fazit: Das Fazit stellt eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte dar. Es wird nicht ein klares Ergebnis präsentiert, sondern eher ein Rahmen für die eigene Meinungsbildung. Jede(r) kann die Aspekte selbstständig gewichten, das eigene Denken reflektieren und sich so im Rahmen einordnen.

Abstimmungsverhalten der Parlamentarier(innen): Es wird der Frage nachgegangen, wie sich die Parlamentarier(innen) insbesondere des Bundestags und des Europaparlaments in relevanten Abstimmungen verhalten haben.

Positionen der Parteien und Verbände: Hier wird ein Überblick über programmatische Aussagen von Parteien und Verbänden geboten.

Bitte unterstütze die Zeitschrift Gute Argumente, damit sie ins Leben gerufen werden kann:
https://www.startnext.com/argumente-zeitschrift

 

Autor: ADMIN

Webmaster *argumente-zeitschrift.de*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *