Beispielartikel: Genehmigungsverfahren für Tierversuche in Deutschland

Genehmigungsverfahren für Tierversuche in Deutschland

Tierversuche stellen einen gravierenden Eingriff in die Unversehrtheit von Tieren dar. Daher werden sie nur unter bestimmten Voraussetzungen zugelassen. Zu den Voraussetzungen gehört gemäß dem deutschen Tierschutzgesetz insbesondere, dass sie „unerlässlich“ oder vorgeschrieben sind.

Was sind Tierversuche?

Zunächst einmal stellt sich die Frage, wie Tierversuche definiert werden. Laut dem deutschen Tierschutzgesetz handelt es sich bei Tierversuchen um Eingriffe oder Behandlungen an Tieren, die der Beantwortung einer wissenschaftlichen Fragestellung dienen und die mit Schmerzen, Leiden oder Schäden für diese Tiere oder ihre Nachkommen einhergehen können.  Ebenso fallen die Veränderung des Erbguts von Tieren und die Zucht genetisch veränderter Tierlinien unter den Begriff des Tierversuchs, wenn die Nachkommen aufgrund der genetischen Veränderungen Schmerzen, Leiden oder Schäden erfahren können. Und schließlich gelten auch Eingriffe und Behandlungen an Tieren, die der Herstellung von Stoffen und Produkten (z. B. Antikörper), der Vermehrung von Organismen oder der Entnahme von Organen oder Geweben zu wissenschaftlichen Zwecken dienen, als Tierversuche.i Das Töten von Tieren allein zu diesen Zwecken gilt dagegen nicht als Tierversuch.ii „Beispielartikel: Genehmigungsverfahren für Tierversuche in Deutschland“ weiterlesen